Infos zum Wanderweg

Der 435 km (268 Meilen) lange Pennine Way ist der älteste und der wohl klassischste National Trail Englands. Er ist einer der anspruchsvollsten, jedoch gleichzeitig lohnendsten Fernwanderwege, beginnt im Peak District und erstreckt sich den Spuren der Geschichte folgend nordwärts bis zur schottischen Grenze.

Tour vorbereiten

Für weitere Details die blauen Pfeilregisterkarten unten auswählen.

Über den Weg

Was ist der Pennine Way?

Der Pennine Way National Trail ist ein 429 km (268 Meilen) langer Fernwanderweg, der von Edale in Derbyshire bis Kirk Yetholm an der schottischen Grenze führt. Vom Peak Distrikt durch die Yorkshire Dales über die North Pennines und den Hadrianswall in Northumberland bis zu den Cheviots führt er durch die schönsten Berglandschaften Englands.

Diese Route war der erste National Trail, wurde am 24. April 1965 eröffnet und bleibt einer der berühmtesten Fernwanderwege Englands.

Wie lange dauert es, den gesamten Fernwanderweg zurückzulegen?

Sie können so viel oder so wenig Zeit auf dem Pennine Way National Trail wandern, wie Sie möchten.

Manche legen die gesamte Strecke von Edale nach Kirk Yetholm zurück. Andere wandern nur eine Woche, ein paar Tage oder machen auch nur Tagestouren in Anbetracht der eindrucksvollen Länge des gesamten Wegs. Die meisten Wanderer, die den gesamten Weg absolvieren, benötigen dafür 16 bis 19 Tage.

Insgesamt ist der Pennine Way 268 Meilen lang; wenn Sie ihn von einem Ende zum anderen wandern, werden Sie wohl nur ungefähr 253 Meilen zurücklegen. Die längere Entfernung bezieht beide Seiten des Bowes Loop, beide Streckenoptionen nach Kirk Yetholm, die alternative Route in High Cup Nick und den Abstecher zum The-Cheviot-Gipfel ein.

Wie hoch ist der Schwierigkeitsgrad?

Der Weg folgt den Pennines, ist hügelig und führt stellenweise durch abgelegene Gegenden.
Einige Streckenabschnitte sind anspruchsvoller als andere.
Akzeptieren Sie Ihre Grenzen. Die ersten Tage auf dem Pennine Way sind ziemlich anstrengend, und wenn Sie nicht ausreichend fit sind, könnte es etwas zu viel für Sie sein. Bereiten Sie sich mit einigen Hügelwanderungen an den Wochenenden vor!

Das Gelände entlang des Pennine Way ist vielfältig, und an manchen Stellen wie Malham Cove und High Force sind die Wege flach und gut befestigt, an anderen jedoch schmal, uneben oder nass und morastig. Doch die durchgehend nassen Streckenabschnitte sind im Vergleich zu früher weniger geworden. Sie sollten jedoch damit rechnen, zumindest an einigen Tagen über nasses Torfmoor zu laufen. Wenn das Wetter gut war, kommen Sie mit trockenen Füßen davon. Aber es wäre wohl nicht der Pennine Way, wenn es ganz ohne nasse Füße abging!

Den Weg erkunden

Wie komme ich zum Pennine Way?

Beide Enden des Pennine Way lassen sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.
Der Bahnhof in Edale ist etwa 5 Minuten Fußweg von der Dorfmitte entfernt, wo der Wanderweg beginnt. Züge aus Manchester und Sheffield halten in Edale.

Am Nordende des Fernwanderwegs in Kirk Yetholm gibt es eine Busverbindung nach Kelso. Von Kelso gelangen Sie in alle Teile des Lands und zur Bahn in Berwick-upon-Tweed.

Der dem Ausgangspunkt des Pennine Way nächstgelegene Flughafen ist Manchester Airport. Vom Flughafen Manchester können Sie (über den Bahnhof Manchester Piccadilly) mit dem Zug nach Edale fahren.

Um von Kirk Yetholm wieder zum Flughafen Manchester zu gelangen, fahren Sie mit dem Taxi oder einem Bus nach Berwick-upon-Tweed und dann mit dem Zug bis Manchester Airport, Newcastle Airport oder London.

Für genaue Bahnauskünfte besuchen Sie die Website www.nationalrail.co.uk

Aktuelle Informationen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie einen Reiseplaner finden Sie unter www.traveline.info

Wo kann ich auf dem Weg übernachten?

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Unterkunft möglichst früh zu buchen, denn in einigen Gebieten sind Unterkünfte rar.
Unterkünfte in der Nähe des Wegs können Sie hier einsehen.

 

Kann ich am Weg zelten?

Am Weg gibt es einige Campingplätze, die Sie hier einsehen können.

Wildcampen ist in England nicht erlaubt. Nichtsdestotrotz zelten Rucksacktouristen traditionell in den Hügeln, und am Pennine Way gibt es einige geeignete Plätze dafür. Wenn Sie wild zelten, nehmen Sie Ihren Abfall mit!

Brände sind eine ernsthafte Gefahr im Hochland. Seien Sie bei Dürre besonders vorsichtig, damit Sie keinen versehentlichen Brand im Moorland auslösen.

Nutzen Sie Toiletten, wenn diese zur Verfügung stehen. Müssen Sie sich in der Natur entleeren, suchen Sie sich eine Stelle, die mindestens 50 m von jeglichem Wasserlauf entfernt ist. Graben Sie ein kleines Loch z. B. mit dem Wanderstock und schütten Sie dieses anschließend wieder zu.

Kann ich mein Gepäck zur gebuchten Unterkunft transportieren lassen?

Es gibt mehrere Unternehmen, die den Transport Ihres Gepäcks für Sie organisieren, Sie bei der Planung Ihrer Tour unterstützen oder ein Komplettpaket anbieten.

Hier finden Sie Gepäckbeförderungsunternehmenhier Reiseveranstalter.

Zu welcher Jahreszeit sollte man den Weg am besten wandern?

Die besten Wetterverhältnisse herrschen am Pennine Way in der Regel von Mitte Mai bis September. Der Weg kann jedoch das ganze Jahr über zurückgelegt werden.

Informieren Sie sich täglich über die Wettervorhersage. Die Niederschlagsmenge in den Pennines beträgt rund 2,5 m pro Jahr, und es kann starker Wind aufkommen. Sie müssen auf heiße Sonnentage und starke Regenfälle eingestellt sein. Bei Frost kann die Temperatur auf den Gipfeln sogar im Sommer null Grad betragen.

In welcher Richtung sollte der Weg zurückgelegt werden?

Legen Sie den Weg am besten von Süden nach Norden zurück. Dabei profitieren Sie von Rückenwind, und im offiziellen Wanderführer ist der Weg in dieser Richtung beschrieben.

Was muss ich mitnehmen?

Reduzieren Sie das Gewicht Ihres Rucksacks auf ein Minimum oder nehmen Sie einen der Gepäckbeförderungsdienste in Anspruch.

Sie müssen zumindest eine Wanderkarte und einen Kompass mitnehmen und wissen, wie man diese nutzt. Rüsten Sie sich entsprechend aus und nehmen Sie Regenkleidung sowie warme Ersatzkleidung mit. Tragen Sie robuste Wanderschuhe. Nehmen Sie ein Notfallpaket mit einer Trillerpfeife, einer Taschenlampe, einem Erste-Hilfe-Set, einem Survival-Bag und Notrationen mit. Laufen Sie nicht in Jeans. Diese trocknen nicht, wenn sie nass werden. Planen Sie Ihre Route genau. Machen Sie sich mit Alternativrouten vertraut, die Sie bei Zwischenfällen/Unfällen einschlagen können. Informieren Sie jemanden über Ihre Pläne.

Nehmen Sie ausreichend Wasser für jeden Wandertag mit und nutzen Sie unbedingt Mittel zur Wasseraufbereitung, wenn Sie Wasser aus Wasserläufen schöpfen.

Wie steht es mit Mobilfunk- und Internetempfang?

Der Mobilfunkempfang ist bestenfalls lückenhaft. Verlassen Sie sich somit nicht auf Ihr Mobiltelefon als Navigationsgerät.
In einigen Unterkünften und Pubs/Cafés auf der Strecke ist WLAN verfügbar.

Ist der Pennine Way markiert?

Im Vereinigten Königreich gibt es ein exzellentes öffentliches Wegenetz, das Public Rights of Way. Diese Wege sind auf den Ordnance-Survey-Karten verzeichnet.

National Trails sind mit einem Eichelsymbol und/oder dem Namen des Wanderwegs an Pfosten, Toren und Wegweisern gekennzeichnet. Dieses Symbol wird für alle National Trails in England und Wales genutzt.

Bei der Wanderung auf dem Cleveland Way werden Sie auch auf Wegweiser stoßen, die zu anderen Wegen gehören. Sie können das öffentliche Wegenetz nutzen, um den Fernwanderweg für Abstecher zu Sehenswürdigkeiten zu verlassen oder um zu Ihrer Unterkunft zu gelangen und um Orte zu finden, an denen Sie sich verpflegen können.

Häufig sind Wegweiser mit einem farbigen Pfeil gekennzeichnet, der auf die Art des betreffenden Streckenabschnitts verweist.
Meist sind die Fußwege mit gelben und die Reitwege mit blauen Pfeilen markiert.

Kann ich eine GPX-Datei herunterladen?

Sie können eine GPX-Datei des gesamten Fernwanderwegs here herunterladen.

Karten, Wanderführer und Merchandising

Gibt es einen Wanderführer und Karten für den Weg?

Den offiziellen Wanderführer und Karten für den Weg bekommen Sie im National Trails Shop, wo Sie auch eine umfangreiche Auswahl an Geschenkartikeln und anderen Merchandising-Produkten finden.

Bekomme ich eine Urkunde, wenn ich den gesamten Weg absolviert habe?

Urkunden erhalten Sie im National Trails Shop.

Interaktive Wanderkarte

Nutzen Sie den Kartenfilter, um sich die Orte anzusehen, die Sie am Pennine Way besuchen und in denen Sie übernachten können. Zeigen Sie Informationen auf der Karte durch Markieren der Kästchen im Kartenfilter an.

Zu Ihrem Routenplaner unten hinzugefügt

Distance calculator

Distance measured: - Miles (- km)

Get route gradient profile

Generate
Kartenfilter

Individualisieren Sie Ihre Tour
 mit unseren Filtern.

Kartenfilter

Toggle between the options below to show available markers.

General info Equestrian Info Cycling Info

Unterkunft

Interessenspunkte

Serviceleistungen

Routes

Unterkunft

Interessenspunkte

Transport

Unterkunft

Interessenspunkte

Transport

The custom route elevation is created when you use the distance calculator (above) to draw a line.

Beliebte Routen

Holen Sie sich Anregungen für Ihr Wanderabenteuer mithilfe unserer empfohlenen Routen oder wählen Sie eins unserer mit einem Sternchen markierten Tourenpakete.

Erstellen Sie Ihre eigene Route

Lust bekommen? Stellen Sie sich Ihre individuelle Tour zusammen und planen Sie Ihre Wanderung auf einem der großartigen Fernwanderwege Englands hier.